Neuigkeiten und Highlights vom Mobile Word Congress 2016 – Phablet Test

Vom 22. – 25. Februar hat der diesjährige Mobile World Congress 2016 in Barcelona stattgefunden. Wie jedes Jahr werden zu dieser Zeit die neuesten Phablet und Smartphone Modelle für das erste Halbjahr 2016 vorgestellt. Neben der IFA, der Internationalen Funkausstellung in Berlin, zählt der MWC zu den wichtigsten Ereignissen der Phablet und Smartphone Szene.
 

Sehen Sie hier die aktuellsten Phablet Modelle im Vergleich

 

Die Erwartungen waren wie immer sehr hoch, denn welcher Hersteller würde die neuesten und zukunftsträchtigsten Innovationen auf dem Markt bringen? Samsung, Huawei, Sony, LG, HTC, etc. nutzen diese jährliche Showbühne, um Ihre Flaggschiffe vorzustellen. Nachdem Apple beim iPhone 6S und 6S Plus 3D-Touch eingeführt hat, war der Druck auf die Smartphone Hersteller größer denn je. Auch die Einführung des USB-C Adapters stand bei den Innovationen der neuesten Phablet Generation ganz oben.

Deshalb hier eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Highlights des Mobile World Congress 2016

Beginnen müssen wir natürlich beim Erzrivalen von Apple – Samsung – welcher während des Mobile World Congress gleich zwei neue Flaggschiffe vorgestellt hat. Zum einen das Samsung Galaxy S7 mit einer Displaydiagonale von 5,2 Zoll und zum anderen das Samsung Galaxy S7 Edge mit einer Displaydiagonale von 5,5 Zoll.

Hier geht’s zum Test des Samsung Galaxy S7 Edge

Samsung hat auf die Kundenwünsche beim Samsung Galaxy S6 und S6 Edge gehört und die Kritikpunkte bestmöglich verbessert und im neuen Galaxy S7 eingebaut. Das Ergebnis ist ein fast ausgezeichnetes Smartphone, bei dem viele Verbesserungen zu finden sind – die großen Innovationen fehlen jedoch.

Sony hat die Modelle der Sony Xperia Z-Reihe überarbeitet und abgelöst. Hierbei handelt es sich um drei Smartphones der X-Reihe, dem Sony Xperia X, Xperia XA & Xperia X Performance. Auch HTC hat gleich zwei neue Smartphones vorgestellt, das HTC Desire 530 welches für circa 200 € auf den Markt kommen wird, und das HTC Desire 825, mit einem 5,5 Zoll Display, welches sich in der Mittelklasse einordnen wird und am Anfang circa 350 € kosten wird.

Die größte Innovation des Mobile World Congress kommt aber vom koreanischen Hersteller LG. Das LG G5, Nachfolger des LG G4, ist vor allem wegen der eingebauten Zusatzmodule revolutionär. So kommen Foto-Fans mit dem Camera Plus Modul auf ihren Geschmack, während die Musik Fans sich das Hi-Fi-Plus Modul zulegen können. Außerdem kann man zum ersten Mal das Metallgehäuse öffnen, um den Akku zu wechseln.

Auch bei Huawei hat sich einiges getan. So wurde das Huawei Mate 8 präsentiert, als Nachfolger des Huawei Mate S und des Huawei Mate 7.

Einen genaueren Bericht hierzu, finden Sie hier.

Weitere Hersteller, die uns auf dem Mobile World Congress aufgefallen sind, sind zum einen Xiaomi, die das neue Flaggschiff Mi5Pro vorgestellt haben, sowie HP, die das HP Elite X3 vorgestellt haben.